AnaCredit – Analytical Credit Datasets

Ab dem 31.12.2017 sind alle Unternehmen mit Kreditvergabelizenz innerhalb des Euroraums verpflichtet, den nationalen Zentralbanken Kredite ab einer Höhe von 25.000,-€ zu melden.
Ziel dieser Maßnahme ist der Aufbau einer neuen, einheitlichen Datenbank mit Detailinformationen zu den jeweiligen Einzelkrediten. Damit schafft die Europäische Zentralbank die Datenbasis zur besseren Entscheidungsfindung bzw. zur Erfüllung ihrer Aufgaben bezüglich ihrer Geldpolitik und Aufsichtspflicht.

 

Damit Sie Ihren neuen Meldepflichten einfach nachkommen können, unterstützt Sie Bisnode mit unserem AnaCredit-Datensatz.

 

Wir liefern Ihnen alle relevanten Informationen, die nicht in Ihren Datenbanken hinterlegt sind: Bedarfsgerecht und konsistent.

Im Einzelnen bedeutet das unter anderem:

  • Eindeutige Zuordnung jeder Firma durch die weltweite Bisnode D&B D-U-N-S® Nummer
  • Legal Identity Identifier (Rechtsträgerkennung)
  • Branchenzuordnung/Institutioneller Sektor
  • Hauptverwaltung/Muttergesellschaft/Verflechtungen
  • Unternehmensgröße nach EU-KMU-Richtlinie
  • Umsatz- und Beschäftigtenzahlen/Bilanzsumme
  • Name/Anschrift/Rechtsform
  • Status von Gerichtsverfahren/Insolvenzinformationen

 

Erleichtern Sie damit Ihre Prozesse und gewinnen Sie Zeit für Ihre Kernaufgaben.

Compliance
Produktflyer Bisnode AnaCredit Datensatz

Hier herunterladen

Treten Sie mit uns in Kontakt und erhalten Sie alle Informationen über den Bisnode AnaCredit-Datensatz

*Pflichtfelder