Der Global Footprint der TOP 75 der Automobilzulieferindustrie

Länderpräsenz Zulieferer – Die TOP 20 Wachstumsunternehmen

Bei der Betrachtung der 20 Automobilzulieferer die in den Jahren von 2010 – 2017 am stärksten gewachsen sind ist die Perspektive anders. Hier ist eine breite Streuung hinsichtlich der Anzahl der Länder, in denen diese Unternehmen präsent sind, zu finden. Praktisch alles ist zu finden – angefangen von Unternehmen die gerade mal in einer Handvoll Ländern präsent sind bis zu den echten Global Playern, die in 60 oder 70 Märkten ihre Standorte geschaffen haben.

Dabei wird aber auch ein anderer Aspekt deutlich – für fast alle Unternehmen heißt Wachstum auch Internationalisierung, wer neue Standorte und Beteiligungen schafft schaut dabei auch auf neue Märkte.

Und unter welche Aspekt diese Entwicklung auch analysiert wird – immer ist der enorme Sprung in der internationalen Präsenz der Automobilzulieferer von 2010 zu 2015 resp. 2017 auffällig – die letzten Jahre waren wohl die entscheidenden bei der Internationalisierung der Automobilzulieferindustrie.

 

Grafik - Länderpräsenz Zulieferer Top 20 Wachstumsunternehmen

 

 

Länderpräsenz Zulieferer – Top 5 Herkunftsmärkte

Eine andere Perspektive zum Thema Länderpräsenz der Automobilzulieferindustrie – analysiert nach den Standorten der Konzernmütter der Unternehmen.

Hier gleicht das Bild dem der Organisation der OEM – bei den europäischen Unternehmen aus Frankreich und Deutschland finden wir die größte Internationalität, die amerikanischen Unternehmen reihen sich im Mittelfeld ein.

Die asiatischen Unternehmen nehmen die Schlussposition ein. Gemessen wurde die durchschnittliche Länderanzahl aller Unternehmen, deren Globale Muttergesellschaft sich in dem jeweiligen Land befindet.

 

Grafik - Länderpräsenz Zulieferer Top 5 Herkunftsmärkte

 

 

Global Footprint Zulieferer

Abschließend – der Global Footprint der TOP 75 der Automobilzulieferindustrie. Er stellt den Anteil der internationalen Standorte, Niederlassungen und Tochtergesellschaften außerhalb des Heimatlandes des Konzerns an der Gesamtzahl der Standorte der Unternehmen dar.

Bei den OEM waren es nur drei Unternehmen, bei denen der Global Footprint größer als 70% war und es waren alles deutsche Unternehmen – Daimler, Volkswagen und BMW.

Bei der Zulieferindustrie ist es mehr als jedes dritte Unternehmen, das diese Bedingung erfüllt, fast 80 % aller untersuchten Konzerne in dieser Gruppe haben mehr als 50 % ihres Geschäftes im Ausland angesiedelt.

Und diese echten Global Player finden sich in allen Mutterländern der Konzerne – sie sind ein Markenzeichen dieser Industrie.

 

Grafik - Global Footprint Zulieferer