Frauen im Management 2015

Frauen im Top- und Mittelmanagement in Deutschland: Ein weiter Weg

Bundesfrauenministerin Schwesig spricht von einem „historischen Schritt“. Der Bundesrat hat das Gesetz zur Einführung einer Frauenquote gebilligt. Der Beschluss soll dazu beitragen, dass künftig mehr Frauen Führungspositionen in Unternehmen und dem öffentlichen Dienst bekleiden. Die 30-prozentige Quote kann nun für Großunternehmen ab 2016 sukzessive eingeführt werden. Wie stellt sich aber die reale Situation bundesweit zum jetzigen Zeitpunkt dar. Der Anteil weiblicher Führungskräfte im Top- und Mittelmanagement beträgt zusammen gerade einmal 21 Prozent und nur 11,5 Prozent auf der obersten Chefetage. Das ist ein Ergebnis der Studie „Frauen im Management 2015“, die der Anbieter digitaler Wirtschaftsinformationen Bisnode in Kooperation mit der Hochschule Osnabrück veröffentlicht. Den größten Zugewinn an weiblichen Führungskräften verzeichnen dabei kleine und mittlere Unternehmen. Dort stieg der Anteil zusammengenommen auf 23,3 Prozent.

Darmstadt – 20.April 2015: Das Thema Frauenquote ist immer noch fester Bestandteil der öffentlichen Diskussion. Eine Tatsache lässt sich dabei nicht von der Hand weisen: Frauen sind in der deutschen Chefetage (noch) eine Ausnahme. Insgesamt beträgt deren Anteil im Top- und Mittelmanagement 21 Prozent. Das ist ein Ergebnis der neuen Studie ”Frauen im Management 2015” die der Darmstädter Anbieter digitaler Wirtschaftsinformationen Bisnode heute veröffentlichte. In Kooperation mit der Hochschule Osnabrück wurde dazu die berufliche Position von Frauen in 225.000 Unternehmen näher untersucht. „Unsere Studie zeigt für das Jahr 2015 bundesweit weiterhin großen Handlungsbedarf. Die FiM 2015 bietet Unternehmen verschiedenster Branchen Handlungsansätze, um die Situation von Frauen im Management zu verbessern. Die Erkenntnisse aus der Studie können von Unternehmen direkt in die Praxis umgesetzt werden.“ so Barbara Schwarze und Andreas Frey von der Hochschule Osnabrück.

Frauen im Top- und Mittelmanagement in Unternehmen in Deutschland 2006 – 2015

Frauen im Top- und Mittelmanagment Zeitreihe

Frauen im Top- vs. Mittelmanagement

Frauen im Top- vs. Mittelmanagement

Frauen im Topmanagement nach Unternehmensgröße in Deutschland 2006 – 2015

Frauen im Topmanagement nach Unternehmensgröße in Deutschland 2006 – 2015

Unternehmensgröße definiert Frauenqoute

Ein ähnliches Bild ergibt sich auch bei der näheren Betrachtung der Unternehmensgröße. Der Anteil von Frauen im Top-Management variiert erheblich nach Unternehmensgröße. Zu Beginn des Jahres 2015 lag ihr Anteil in den kleinen Unternehmen bei 12,7 Prozent, in den mittleren bei 10,6 Prozent und bei den großen Unternehmen bei rund 6,9 Prozent. Die großen Unternehmen konnten den Abstand zu den mittleren Unternehmen konstant halten, er blieb zwischen dem Jahr 2006 und dem Jahr 2015 bei 3,7 Prozentpunkten. Der Abstand zu den kleinen Unternehmen verringerte sich um 0,9 Prozentpunkte.

Strukturen mit vielfältigen Hierarchiestufen scheinen den Weg von Frauen an die Spitze schwieriger zu gestalten, wie dies der äußerst geringe Prozentanteil von 6,9 Prozent bei den großen Unternehmen verdeutlicht. Kleine und mittlere Unternehmen bieten fast doppelt so viele Chancen, das Top- oder Mittelmanagement zu erreichen.

Frauen im Management nach Bundesländern 2015

Frauen im Management nach Bundesländern 2015

 

Studie Frauen im Management 2015 hier anfordern!
Einfach hier Formular anklicken und ausfüllen.

Erhalten Sie hier die komplette Studie Frauen im Managment 2015.

Die Studie Frauen im Management 2015 bietet einen detaillierten Überblick der Situation von Mangerinnen in kleinen, mittleren und großen Unternehmen sowie eine genaue Untersuchung der verschiedenen Leitungsebenen nach Branchen und Regionen.

Ausgewertet wurden Angaben zu rund 736.000 Chefinnen und Chefs.

Sie erhalten die Studie per E-Mail zugeschickt.

 

*Pflichtfelder

Scroll To Top