Suche
Blog Risiko & Kredit

Navigieren Sie sicher durch unruhige Zeiten

| Juli 02, 2020

Das erste Halbjahr 2020 liegt hinter uns und die Unsicherheit weltweit bleibt groß. Während vor allem im zweiten Quartal das Bild einheitlich von der Pandemie geprägt war, sehen wir uns nun regionalen Hotspots ausgesetzt und die Regierungen weltweit gehen unterschiedlich mit Krise um. Auch wenn wir zum Teil das Gefühl haben das Schlimmste sei überstanden, so sind die Auswirkungen in Bezug auf Insolvenzen von Unternehmen oder dem Zahlungsverzug noch nicht umfassend ersichtlich. Die Maßnahmen der Regierungen haben zu einem Zerrbild geführt – vieles werden wir erst mit einer zeitlichen Verzögerung realisieren.

Die Geschäftstätigkeiten laufen aber natürlich international weiter, für das Kredit- und Risikomanagement bedeutet das weiter ein Segeln durch unruhige Gewässer. Die klassischen score-basierten Risikobewertungen haben in einem wirtschaftlichen Hurrikan selbstverständlich auch immer ihre Berechtigung, allerdings beruhen sie auf vergangenheitsbezogenen Bewertungen und beziehen nicht die kurzfristigen Eventualitäten in betroffenen Branchen und deren Kausalketten und auch regionalen Besonderheiten mit ein, die durch die Corona-Krise entstanden sind.

Faktoren, die durch COVID-19 zu berücksichtigen sind

Angesichts des globalen Ausmaßes der aktuellen Pandemie sehen wir massive Störungen nicht nur bei einzelnen Unternehmen, sondern auch in ihren Beziehungen insgesamt - sowohl bei den Kunden der Unternehmen als auch in ihren Lieferketten. Mit dem COVID-19-Impact-Index hat Bisnode Dun & Bradstreet die Tiefe und Bandbreite unserer globalen Daten für eine verbesserte Entscheidungsfindung nutzbar gemacht. Durch die Bereitstellung von Einblicken in Geschäftsbeziehungen in Kombination mit spezifischen dynamischen COVID-19-Informationen zu Standorten und Branchen sind wir einzigartig positioniert, um eine integrierte Folgenabschätzung sowohl aus der Risiko- als auch aus der Chancenperspektive zu entwickeln.

Unsere Analyse kann umsetzbare Erkenntnisse liefern, wie Sie zum Beispiel:

Die Risiken für Ihren Cashflow verwalten, indem Sie Accounts in Ihrem Portfolio identifizieren, die eine umgehende Aufmerksamkeit erfordern und die Ihnen helfen eine Segmentierungsstrategie zu planen, um mit Ihren Geschäftspartnern in diesen schwierigen Zeiten zusammenzuarbeiten.
Sie einen risikobasierten Bewertungsprozess für Ihre Lieferkette erstellen, indem Sie Ihre Tier-1- und Tier-2-Zulieferer überwachen, um festzustellen, wo Sie möglicherweise Notfallpläne erstellen oder finanzielle oder logistische Flexibilität planen müssen.

Ihren Go-to-Market-Ansatz variieren, um die Pipeline und den Umsatz zu steigern und die Rentabilität zu schützen, indem Sie die mit den Geschäftspartnern verbundenen Konzepte von Kaufabsicht und Risiko kombinieren.

In die Entwicklung des COVID-19 Impact Index sind die langjährigen Erfarungen von Dun & Bradstreet aufgrund der Zusammenarbeit mit Regierungsbehörden eingeflossen, die bei der Eindämmung von Katastrophen und bei Wiederherstellungsmaßnahmen in der Vergangenheit ergriffen wurden. Mit dieser Erfahrung im Rücken nutzten unsere Datenwissenschaftler und Analytikexperten das empirisch abgeleitete Rahmenwerk von Dun & Bradstreet für Naturkatastrophen – das sich zum Beispiel den Hurrikanen Maria und Florence bewährt hat - und passten es an, um die Einzigartigkeit der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie zu berücksichtigen.

Der D&B COVID-19 Impact Index berücksichtigt vier Schlüsselfaktoren für eine mehrdimensionale Betrachtung der potenziellen Auswirkungen auf Ihr Unternehmen:
  • Auswirkungen Standort
  • Auswirkungen Branche
  • Auswirkungen finanzielle Gesundheit
  • Auswirkungen Covid-19
 

Covid-19 Impact Index - Coverview

Wie der COVID-19 Impact Index die Belastbarkeit von Unternehmen bewertet

Grafik_Auswirkungen_StandortGrafik_Auswirkungen_BrancheGrafik_Auswirkungen_GesundheitGrafik_Auswirkungen_COVID

Der COVID-19 Impact Index berücksichtigt vier Kernfaktoren, die dazu beitragen, eine mehrdimensionale Sicht der Auswirkungen auf ein einzelnes Unternehmen aufzuzeigen, indem sie dessen Standort(e), Branche und finanzielle Gesundheit sowie dessen Netzwerkbeziehungen wie Kunden und Lieferaten berücksichtigen:
Die Parameter und Faktorgewichtung des COVID-19 Impact Index können sich täglich ändern, da sich die verfügbaren Informationen und Verteilungen ändern. Wöchentliche oder monatliche Aktualisierungen ermöglichen Ihnen einen zeitnahen Einblick und geben somit einen optimalen Handlungsspielraum.

Handeln Sie jetzt, unsere Spezialisten stehen Ihnen zur Verfügung, um Sie zu beraten, wie Sie den COVID-19-Impact-Index und unsere anderen Ressourcen nutzen können, und zwar nicht nur zur Bewertung und Minderung von Risiken, sondern auch zur Ermittlung von Schwerpunktbereichen für Wachstumschancen.

Navigieren Sie sicher durch unruhige Zeiten
Wie wir Sie während Corona im Risiko und Marketing unterstützen

Abonnieren Sie unsere Blog-Updates!

Lesen Sie neue Artikel zu den Themen Credit Management, Master Data, Marketing und Compliance als Erste.