Artikel D&B Credit Infografik Risiko & Kredit

Infografik: Was machen, wenn der Kunde Ihre Rechnung nicht zahlt?

Kunde zahlt Rechnung nicht: Mit diesen 9 Tipps kommen Sie an Ihr Geld - 13 Mrz 2019

Es gibt vermutlich kaum etwas Mühsameres als ein Kunde, der seine Rechnungen einfach nicht bezahlt. Doch was zu Beginn mühsam erscheint, entwickelt sich schnell zu einem Problem, vor allem für kleine und mittlere Unternehmen. Bleibt der Geldfluss aus, ist eine Existenzkrise Ihres Unternehmens eigentlich schon vorprogrammiert. Doch wie geht man mit Kunden um, die Sie nicht bezahlen? Was hilft am besten? Gut zureden? Oder drohen? Damit auch bei Ihnen der Geldfluss nicht versiegt, haben wir eine Infografik mit den 9 besten Tipps für einen schnellen Zahlungseingang für Sie. Mahnung, Betreibung, psychologische Tricks: Alles auf einen Blick.

Fahren Sie gelegentlich auch aus der Haut, wenn dieser eine Kunde schon wieder Ihre Rechnung oder Mahnung ignoriert? Sie haben die Ware schließlich auch geliefert und sich an die Vereinbarung gehalten. Wenn es hart auf hart kommt, fehlen Ihnen die flüssigen Mittel, um Ihre Schulden zu begleichen oder zu investieren.

Liquidität: Darum ist es so wichtig

In unserem Blog-Artikel zum Thema Working Capital Management: So funktioniert es und darum ist es so wichtig: haben wir Ihnen die 3 Säulen des Working Capital Managements vorgestellt: Forderungsmanagement, Kreditoren-Management und Lagerbewirtschaftung.

Vor allem die erste Säule, die aktive Bewirtschaftung Ihrer Forderungen, stellt sicher, dass Sie stets über genügend flüssigen Mittel verfügen. Auch Sie wollen bestimmt nicht in einen Liquiditätsengpass laufen. Die Folgen sind unter Umständen dramatisch: Er führt zu einer tiefen Selbstfinanzierungskraft, was wiederum die Aufrechterhaltung Ihrer Geschäftstätigkeit gefährdet.

Oder kurz gesagt: Sie haben einfach nicht genügend Geld, um aus eigener Kraft zu investieren. Das ist für wachstumsorientierte KMUs ein Problem.

Kunde zahlt nicht: Bringen Sie Ihr Forderungsmanagement auf Vordermann

Packen Sie es also an. Machen Sie den säumigen Zahlern in Ihrem Kunden-Portfolio Beine. Unter Umständen bringt schon eine kleine Anpassung einen großen Mehrwert. Es muss also nicht immer die Betreibung oder das Inkasso sein, unter Umständen bringen schon korrekt gestellte Rechnungen, die richtige Zahlungsart oder psychologische Tricks die Zahlungsfrist erheblich herunter.

Wie anpacken? Starten Sie mit dem Download unserer Infografik. Darin haben wir die besten 9 Tipps zusammengestellt, wie Sie schnell und unkompliziert an Ihr wohlverdientes Geld kommen.

Diese 9 Tipps warten auf Sie – natürlich grafisch aufbereitet mit allen Infos und Details. 

  1. Senden Sie korrekte Rechnungen
  2. Bieten Sie verschiedene Zahlungsformen an
  3. Vereinbaren Sie Zahlungsfristen
  4. Psychologische Tricks
  5. Skonto
  6. Arbeit gegen Geld
  7. Das Gespräch suchen
  8. Mahnen
  9. Aus Erfahrungen lernen

 

Und: Verpassen Sie auf keinen Fall unseren Profitipp.

Einfach Formular ausfüllen und Content herunterladen!

D&B Credit
Gewinnbringende Kreditentscheidungen
Treffen Sie gewinnbringende Entscheidungen mit korrekten Daten und leistungsstarken Analysen
Mehr Informationen zu D&B Credit