Artikel Risiko & Kredit

Schwarze Schafe: Mit welchen Unternehmen Sie auf keinen Fall Geschäfte machen wollen

Schwarze Schafe: Mit welchen Unternehmen Sie auf keinen Fall Geschäfte machen wollen - 03 Apr 2019

Auf einmal bleiben die Zahlungen aus. Auf einmal geht Ihr Geschäftspartner bankrott. Auf einmal versucht er Sie über den Tisch zu ziehen. Dabei hatte zu Beginn alles so gut ausgesehen. Doch jetzt fliegt Ihnen die Geschäftsbeziehung regelrecht um die Ohren. Es gibt unter den Geschäftspartner immer wieder schwarze Schafe. Aber: Sie haben die Möglichkeit, das herauszufinden, bevor es zum Abschluss kommt. Das Stichwort: High Risk Triggers und Special Event. In diesem Artikel bringen wir sie Ihnen näher und zeigen Ihnen, wie Sie die faulen Eier unter den Geschäftspartnern treffsicher identifizieren.

Zum Whitepaper

Ist es Ihnen auch schon passiert? Neuen Business-Partner gefunden, Geschäft abgeschlossen – doch mit der Zeit realisieren Sie, dass mit der Firma etwas faul ist. Sie zahlt schlecht oder hält sich nicht an Compliance-Richtlinien. Auf gut Deutsch: Der Deal war ein Griff ins Klo. Dabei sah es doch so verheißungsvoll aus. Hätten Sie es doch schon im Vornherein gewusst, mit wem Sie es tun haben. Und wenn Sie die Firma doch bereits vor dem Geschäft geprüft und somit die Warnsignale wahrgenommen hätten.

Moment! Genau das ist möglich!

Sie müssen nur wissen, wo Sie hinschauen müssen. Die Schlagworte heißen: High Risk Triggers und Special Events. Wenn bei einem Unternehmen etwas nicht im Reinen ist, dann schlägt sich das hier nieder.

Immer mehr Daten – immer weniger Zeit – immer komplexere Entscheidungen

In kurzer Zeit aus einer Fülle von Daten die richtigen Insights herauszulesen und Kreditentscheidungen zu treffen, das ist ein Dilemma, in dem sich heute viele Unternehmen bewegen. Alles muss schnell und effizient laufen, sonst spüren Sie schnell die Geschäftsleitung im Nacken.

Vor allem, wenn es darum geht, einen neuen Kunden ins Portfolio aufzunehmen, ist ein schneller und schlanker Prozess gefragt – einer mit einer geringen Fehlertoleranz.

Hier kommen Daten ins Spiel, genauer gesagt Credit Reports. Sie enthalten viele Informationen und erscheinen auf den ersten Blick fast mystisch. Doch das sind sie gar nicht – wenn Sie wissen, wie Sie sie lesen und nach welchen Informationen Sie Ausschau halten müssen.  Zwei der wichtigsten Informationen sind die sogenannten High Risk Triggers und Special Events. Leuchtet hier bei der Prüfung ein rotes Licht auf, dann ist höchste Vorsicht geboten. Bei diesen Unternehmen liegt meist irgendetwas ganz grob im Argen. Sortieren Sie sie deshalb gleich aus und schließen Sie auf keinen Fall ein Geschäft ab. Wenn doch, dann ist ein Verlust eigentlich schon vorprogrammiert.

Übereifrige Eigentümer, dubiose Firmengeschichte

OK, Sie haben einen neuen Kunden oder Lieferanten kontaktiert und überlegen sich, ob Sie eine Geschäftspartnerschaft mit ihm eingehen wollen.

Aber nicht so schnell: Verhält sich der Eigentümer einer Firma extrem übereifrig? Kann er es kaum erwarten, von Ihnen Kredit zu erhalten? Hat Ihre Kreditabteilung eine unaufgeforderte Bestellung erhalten mit der Aufforderung, am gleichen Tag dafür eine große Geldmenge freizugeben? Erzählt Ihnen der Geschäftspartner, er wäre schon Jahrzehnte im Business, sie finden aber keine Geschichte dazu im Internet? Keine Spur eines Geschäfts?

Ja?

Gut, denn spätestens jetzt sollten sämtliche Warnlampen bei Ihnen rot aufleuchten. Wir sind endgültig bei den High Risk Triggers und Special Events angekommen. Die Prüfung eines potentiellen Geschäftspartners beginnt immer bei diesen Kriterien. Wenn hier etwas nicht in Ordnung ist, dann blasen Sie den Deal lieber ab, als dass Sie Verluste erleiden oder sonst in Schwierigkeiten geraten.

Special Events

Schauen Sie sich als Erstes stets die Special Events an, wie zum Beispiel:

  • Konkurse
  • Einbrüche
  • Veruntreuungen
  • Wechsel der Geschäftspartner
  • Feuer
  • Naturkatastrophen
  • Unterbrochene Geschäftstätigkeit
  • Kriminelle Tätigkeiten

Die Prüfung dieser Kriterien gibt Ihnen sehr schnell die Klarheit, ob Sie mit dieser Firma eine Partnerschaft eingehen wollen oder nicht. Es handelt sich nicht unbedingt um offensichtliche Warnsignale, es ist aber ein Muss, hier schon genau hinzuschauen. Offensichtlicher wird es, wenn der potentielle Geschäftspartner Namens- und Besitzerwechsel hinter sich hat oder ob es Merger- und Akquisition-Tätigkeiten gibt. In diesen Fällen müssen sie unbedingt herausfinden, wer vom Gesetz her dazu verpflichtet ist, Rechnungen zu zahlen.

High Risk Triggers

Diese Indikatoren haben wir eingangs dieses Artikels bereits besprochen. Hier noch einmal die wichtigsten in einer Übersicht:

  • Übereifriger Besitzer
  • Unklarer Geschäftsbeginn
  • Prunkvoller Firmenname
  • Extrem robuster Finanzbericht
  • Untypische Zahlungserfahrungen
  • Zahlungserfahrungen von nur einer Branche
  • Geschäftstätigkeit von anderen gescheiterten oder betrügerischen Firmen bekannt
  • «Zu gut, um wahr zu sein»-Firmen für ihre Größe und Zeit in Business

Auch hier gilt: Kommt bei der Prüfung dieser Informationen etwas Dubioses zum Vorschein, dann sind auf jeden Fall weitere Abklärungen notwendig. Nur dann verstehen Sie, wer hinter der Firma steht und ob Sie dem neuen Geschäftspartner vertrauen dürfen oder nicht. Im Zweifelsfall lassen Sie lieber die Hände von dieser Firma und gehen keine Partnerschaft ein. 

Business Credit Reports von Dun & Bradstreet

Stehen bei Ihnen eine Vielzahl an Kreditentscheidungen an? Dann lohnt sich ein genauer Blick auf die D&B Business Credit Reports. Sie verdichten viele Roh- und Einzeldaten zu einfach zu verstehenden und aussagekräftigen Credit Scores. Mit Ihnen machen Sie die besseren Kreditentscheidungen – und sparen dabei sogar noch Zeit. Dabei minimieren Sie Ihre Kreditrisiken, schaffen es aber gleichzeitig, schlummernde Potentiale in Ihrem Portfolio abzuschöpfen.

Jetzt Whitepaper downloaden

In unserem Whitepaper zeigen wir Ihnen die Business Credit Reports im Detail und zeigen Ihnen, was Sie aussagen und wie man sie liest. Sie erfahren alles über diese Scores:

  • PAYDEX®
  • Overall Business Risk
  • D&B Rating
  • Failure Score

Whitepaper
So lesen Sie D&B Business Credit Reports

Get Started

Hinweise zum Datenschutz

Die von Ihnen angegebenen Daten nutzen wir ausschließlich zum Zweck der Zusendung des Bisnode News. Sie können sich jederzeit direkt im Newsletter wieder abmelden. Mehr zum Datenschutz